NEA SKIONI (TSAPRANI), KASSANDRA HALKIDIKI


nea-skioni-sunset-port-fishing-wide

Das Fischerdorf ‚Nea Skioni' liegt entlang der westlichen Küste im südlichen Teil von Kassandra und ist ca. 110 km von Thessaloniki entfernt.
Das Dorf ist von östlicher Seite von Bergland umgeben und befindet sich in einem sehr naturbelassenen Gebiet recht südlich der Halbinsel unweit der heilenden Quellen von Loutra. Statt großer Hotels findet man in Nea Skioni eher Apartments und familienbetriebene Pensionen.
Charakteristisch für das Dorf ist der historischer Fischerhafen und eine wunderschöne Küstenpromenade, an der verschiedene Fischrestaurants die von den Fischern erworbenen Meeresfrüchte anbieten. Während der Sommermonate gibt es an der schön gepflasterten Promenade neben landestypischem Essen auch abwechslungsreiche Veranstaltungen in den kleinen Musikcafés und Bars.

Auch außerhalb der Saison bewahrt der kleine Fischerort seinen Charme. In den ruhigen Monaten lässt sich die wundervolle Aussicht auf Berge, Meer & Hafen genießen und nicht selten bekommt man Delphine zu sehen, die sich gerne in Küstennähe aufhalten. Der Strand von Nea Skioni wurde mit der blauen Flagge ausgezeichnet und verspricht neben sauberen Sand auch kristallklares Wasser.

Zu den wichtigen Bauwerken des Ortes Nea Skioni gehört die im 16. Jahrhundert erbaute Kirche ‚Panagia Faneromeni'. In dem weiß getünchten Bauwerk befindet sich neben schönen Fresken aus dem 16. Jahrhundert eine Marmorstatue der heiligen Jungfrau. Der Überlieferung nach kam dieses Bildnis ursprünglich aus Thessalien, wurde hier angespült, von Dorfbewohnern am Strand gefunden, aufgelesen und seitdem verehrt.
Eine in Nea Skioni heimige Tradition ist das im August stattfindende, alljährliche Sardellenfest. Neben frischem Fisch, lokalem Wein gibt es viel Folklore und Musikveranstaltungen am Strand. Die Feierlichkeiten dauern 3 Tage an und bieten reichlich Unterhaltung für Einheimische und Besucher.

Das ‚neue Skioni' wurde 1918 gegründet. Bewohner des Dorfes ‚Tsaprani' hatten ihr Gebiet in den Bergen verlassen bis das Dorf Ende der 30er Jahre komplett aufgegeben wurde. Das neue Dorf ‚Nea Skioni' wurde an einem Ort errichtet, an dem bis dahin Fischerhütten standen und wählte den Namen in Anlehnung der antiken Stadt ‚Skioni', die sich ganz in der Nähe befunden hatte und als die älteste Kolonie in Halkidiki bekannt ist.
Erst Mitte des 20 Jahrhunderts wurden die Gehwege und Straßen in Nea Skioni gepflastert.

nea-skioni-panagia-fanerwmenh-church-wide-ps

 

Nea Skioni auf der Landkarte